Datenschutz im Marketing

Unternehmen müssen sich im Markt positionieren, um auf sich aufmerksam zu machen und erfolgreich zu sein. Dazu ist effektives Marketing notwendig: nur wenn das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens den potentiellen Kunden bekannt ist und sie es positiv identifizieren, lässt es sich erfolgreich verkaufen. Als besonders erfolgreich haben sich solche Marketingmaßnahmen erwiesen, die den Interessenten direkt ansprechen, die auf seine Interessen und Vorlieben eingehen. Doch gerade hier gibt es, was den Datenschutz angeht, vieles zu beachten. Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung DSGVO ist dieses Thema heute relevanter als jemals zuvor.

In dieser Schulung machen wir Sie mit allen relevanten Aspekten des Wettbewerbs- und Datenschutzrechtes vertraut. So erhalten Sie das erforderliche Wissen, um mögliche Probleme mit dem Datenschutz bei der Planung Ihrer Marketingmaßnahmen zu erkennen und sie zu vermeiden. Außerdem informieren wir Sie über die Regelungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), das sowohl die Verbraucher als auch die Gewerbetreibenden vor unlauteren Geschäftspraktiken schützen soll. Erfahren Sie, was Sie bei der Nutzung der verschiedenen Marketingkanäle beachten müssen – etwa bei der Werbung per E-Mail, Telefon oder per Post.

Themenschwerpunkte:

  • Die Grundlagen des Wettbewerbs- und Datenschutzrechts
  • Die Datenschutzgrundverordnung DSGVO im Marketingbereich
  • Erkennung und Vermeidung von datenschutzbezogenen Risiken
  • Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Marketing in den sozialen Medien, per Telefon, E-Mail und Post
  • Umgang mit personenbezogenen Daten im Marketing